johanna krumstroh

orlando - eine zeitreise


hörbeispiele

das buch

"Orlando" ist eine Huldigung an Virginia Woolfs Freundin und Geliebte, die Schriftstellerin Victoria Sackville-West, kurz Vita genannt. Virginia Woolf beschrieb ihr Werk "Orlando" bewußt als eine fiktive Biographie, die im 16. Jahrhundert beginnt und bis in das frühe 20. Jahrhundert führt. Es ist eine Phantasmagorie von Bildern und Ereignissen aus Vitas Leben und Persönlichkeit.

Die leuchtendsten Kapitel Englands Geschichte sind ausdrucksvoll in dieses Buch verwoben, so der große Karneval auf der gefrorenen Themse zur Krönung von König James 1604. Die geheimnisvolle russische Prinzessin, die zu diesem Fest in London weilt und in die sich Orlando verliebt, verkörpert Violet Trefusis, eine große Liebe Vitas. Orlando - die Jahrhunderte fliegen vorbei - wird unter König Charles Botschafter in Konstantinopel. Auch Vita lebte zeitweilig dort. Hier fällt Orlando in eine tiefe Bewußtlosigkeit, aus der er nicht als der junge Mann, der er war, sondern als eine schöne junge Frau erwacht ...

10. Oktober 1927, Virginia an Vita:
"Aber hör zu, angenommen, Orlando erweist sich als Vita; und alles ist wie bei dir, die Begierden deines Fleisches und der Reiz deines Denkens. Wird es dich stören?"

Vita an Virginia:
"Mein Gott, Virginia, wenn ich jemals durch etwas aufgeregt und erschreckt worden bin, dann durch die Aussicht, in die Gestalt von Orlando hineinversetzt zu werden. Welch ein Spaß für dich; welch ein Spaß für mich. Ja, fang an, wirf deinen Pfannkuchen in die Luft, bräune ihn hübsch von beiden Seiten, beträufle ihn mit Cognac und serviere ihn heiß. Du hast mein vollkommenes Einverständnis."


musik

Kompositionen von Ortiz bis Bott, von Barock bis Jazz und Improvisationen sind das Reisemedium auf dem Zeitstrahl von Orlando.

Vibraphon: Oli Bott